KunstKompass

Wasserburg Haus Graven: "SCHWARZ WEISS"

Die Ausstellung "SCHWARZ WEISS" zeigt zeitgenössische Arbeiten von 1962 bis 2017. Die teilnehmenden Künstler sind Kristina Berning, Tony Cragg, Otto Piene und noch viele mehr.

Die Öffnungszeiten sind Samstags und Sonntags von 14 bis 17 Uhr. Weitere Informationen findet man auf der Internetseite Wasserburg Haus Graven.

© VG Bild-Kunst, Bonn 2017

Museum Ludwig: Kunst ins Leben!

Die Ausstellung "Kunst ins Leben!" im Museum Ludwig ist noch bis zum 24.09.2017  geöffnet. Sie zeigt die Sammlung von Wolfgang Hahn, der schon als junger Schüler sein erstes Bild erworben hat. Wolfgang Hahn war Chefrestaurator an zwei Museen in Köln und hatte zuvor Kunstgeschichte studiert. Die Sammlung zeigt Werke des Nouveau Réalisme, Fluxus, Konzeptkunst und Pop Art.

Skulpturprojekte Münster in aller Munde

Im Kunstmarkt des Handelsbalttes werden die Skulptur Projekte „Mit nassen Füssen auf zu neuen Ufern" besprochen. Neben Ayse Erkmans Steg, wird von Thomas Schüttes, Pierre Huyghes und Nicole Eisenbergs Skulpturen berichtet.

Außerdem sieht man Michael Andreae-Jäckering mit dem Rad fröhlich über die Skulptur "On Water" gleiten bzw. schweben.

Noch bis zum 1. Oktober 2017 sind im Münsteraner Stadtraum die Skulptur Projekte zu besehen bzw. begehen. 

Skulptur Projekte Münster 2017

Vom 10. Juni bis zum 1. Oktober findet man im Stadtraum Münster 30 Projekte, die öffentlich und kostenfrei zugänglich sind.

Aus 19 Ländern kommen die Künstler, die in diesem Jahr ausstellen und den Stadtraum bereichern. Seit 1977 finden die Skulptur Projekte Münster alle 10 Jahre statt. Die Künstlerliste ist lang- Ayşe Erkmen zum Beispiel wird im Hafen einen „unsichtbaren“ Steg umsetzen lassen- bei dem man quasi über das Wasser gehen kann.

Der „unsichtbare“ Steg wird im Werk von Jäckering konstruiert und die Firma wird sich nach Ende der Skulpturenprojekte um den Abbau und das Recycling kümmern.

Caroline von Grone: Double Reflections

Seit 2014 arbeitet Caroline von Grone an der Serie „Double Reflections“.

Es gibt jeweils zwei Bilder zu einem Modell: dabei ist das Bild auf farbiger Leinwand direkt nach Modell angefertigt und die Skizze auf weißem Leinwandgrund nach einem Foto gemalt.

Die Ausstellung wird bis zum 19. August in der Galerie M in Bochum gezeigt.

 

 

Skulptur für die Kunst- und Wunderkammer

Es spricht Dr. Virginie Spenlé, Kunstkammer Georg Laue.

Im Vortrag geht es um das komplexe Verhältnis zwischen Kunstwerk und Betrachter. Skulpturen der Sammlung werden von Experten besprochen.
Die Vortragsreihe Skulptur & Publikum wurde im Zuge der Skulptur Projekte 2017 in initiiert.

Langer Freitag: LWL-Museum, Münster

Am 09.12.2016 öffnet das LWL-Museum in Münster bis 22 Uhr die Türen. Es gibt, wie an jedem zweiten Freitag im Monat, ein besonderes Programm: Mit Veranstaltungen, Konzerten und Führungen wird der Besuch ein schönes Erlebnis für die ganze Familie.

Hombroich: Poesie

Am 02.12.2016 und 03.10.2016 jeweils um 19 Uhr finden die öffentlichen Lesungen in der Veranstaltungshalle der Raketenstation der Insel Hombroich statt.

Unter der Kuration von Oswald Egger und der Durchführung von Das Böhmische Dorf, eine gemeinnützige Gesellschaft für Kunst und Literatur lesen:

Patrick Beurard-Valdoye
Marica Bodrožić
Sonja vom Brocke
Tadeusz Dąbrowski
Michael Donhauser
Oswald Egger
Iain Galbraith
Norbert Lange
Jean-René Lassalle
Astrid Nischkauer
Theresia Prammer
Sabine Scho
Farhad Showghi
Gustav Sjoeberg

 

Münster Lecture: Dr. Kia Vahland

Das Thema über das Dr. Kia Vahland bei den Münster Lectures referiert: “Das Museum als Ort des gesellschaftlichen Diskurses in der Gegenwart".

Die Kunsthistorikerin Dr. KIa Vahland ist verantwortlich für die Bildende Kunst der Süddeutschen Zeitung im Feuilleton.

Night & Delight

Um 17 Uhr beginnt die Führung im Museum Ludwig zu György Kurtágs Blick auf Webern. 

György Kurtág ist ein Komponist der sich in seinem Stück "Six moments musicaux op. 44" auf Anton Weber bezieht - einen bekannten Vertreter des musikalischen Expressionismus.

In der Führung durch das Museum und dem Konzert im Anschluss wird versucht den Expressionismus und die heutige Wahrnehmung darauf nachvollziehbar zu machen.

Blickwechsel Musik und Kunst

Am 29. Oktober um 20 Uhr lädt das LWL- Museum in Münster zu dem Konzert BilderHören #2 ein. In der Nacht zur Zeitumstellung wird die Kunstsammlung des Museums zu Werken von Purcell, Bach, Vivaldi, Friedrich II. und Schubert präsentiert. Ein ganz besonderer instrumenteller Gast wird dabei zugegen sein - ein Clavichord.

Kunsthalle Lingen: Zyklus für Wassereimer

Am Sonntag, dem 13. November ab 11 Uhr führt Hartmut Andres die Fluxus Aktion Zyklus für Wassereimer in der Kunsthalle Lingen auf.

1963 führte Tomas Schmit die Aktion Zyklus für Wassereimer (oder Flaschen) (1962) zum ersten Mal in Amsterdam auf. Es ist eines der bekanntesten Fluxus-Stücke.

Münster Lecture: Klara Hobza

Die in Berlin lebende Künstlerin Klara Hobza studierte an der Akademie der Bildenden Künste in München, MFA an der Columbia University in New York und an der Rogue Film School in Los Angeles. 

Ihre Projekte sind Grenzgänge des Möglichen und erfordern langen Atem.

Simone Nieweg: Dans le bois

Die Fotografin Simone Nieweg, geboren 1962, Meisterschülerin von Bernd und Hilla Becher, zeigt im Goethe-Institut Paris ihre aktuelle fotografische Arbeit: Wälder und Bäume in Europa und Nordamerika.

Der Eintritt ist frei.

Thomas Struth im Gespräch

Im Kino des Museum Ludwigs wird am 08. März um 19 Uhr Thomas Struth im Gespräch mit Dr. Barbara Engelbach über die Fotografie sprechen. Unter dem Titel " Vom Anfang ins Jetzt" wird über die Entwicklungen künstlerischen Fotografie gesprochen. 

 

Yoga im Haus am Waldsee

Das Haus am Waldsee in Berlin Zehlendorf ist Ausstellungsort für internationale Kunst und bietet immer Mittwochs von 9 bis 10:30 Uhr einen Yogakurs an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Cremer-Preis: FORT. Retired

Der Cremer- Preis für Kunst wird alle zwei bis vier Jahre verliehen und geht in diesem Jahr an das Künstlerinnenduo FORT. 

FORT sind Jenny Kropp und Alberta Niemannaus Berlin.

In der Ausstellung Retired wird das Thema der Vergänglichkeit sichtbar.

 

No Cube: "artig"

Es stellen 17 verschiedene Künstler dort aus, unter anderem Ulrich Haarlammert, Nikola Hamacher, Martina Muck und Dietmar Schmale.

Die Finissage findet am Sonntag, dem 31.01.2016 ab 15 Uhr statt.

Münster Lectures: Prof. Dr. zur Lippe

Am 15. Dezember um 18 Uhr wird Prof. Dr. Rudolf zur Lippe einen Vortrag in der Kunstakademie Münster halten.

Er wurde 1937 in Dettmold geboren und betätigt sich als Philosoph, Ökonom, Künstler und Ausstellungsmacher. Zu dem Thema „Körper- erstes Werkzeug der Kulturen" entwarf er mehrere Ausstellungen.

Paris Photo 2015

Unter der großen Glaskuppel des Grand Palais in Paris versammeln sich 142 Galerien und 26 Buchverlage und stellen dort aus. Wie in den Jahren zuvor, gibt es rund um die Veranstaltung viele weitere spannende Ausstellungen im Bereich Fotografie. Es ist der Monat der Fotografie in Paris und es sind über 40 Ausstellungen in der gesamten Stadt zu sehen. Vor allem im sehenswerten Stadtteil Marais – auf der rechten Seite der Seine gibt es viele Ausstellungsorte.

King Ludwig: "Xiu Xiu"

Das Konzert findet am 1. August statt. Der Einlass ist ab 18 Uhr und Konzertbeginn um 19 Uhr. 

"Bare Life" im LWL–Museum, Münster

Die Ausstellung zeigt über 100 Werke von 15 Künstlern. Darunter auch Arbeiten von Leon Kossoff, Frank Auerbach und Richard Hamilton. Portrait, Akt, Interieur und Stadtansichten sind chronologisch geordnet, um die außergewöhnliche, figurative Malerei Londons aus der Zeit 1950-80 zu veranschaulichen.

Dortmunder U

Noch bis zum 29. September lässt sich im Dortmunder U die Ausstellung „Körpermaumau" ansehen.

Auf 500 m2 lädt die Ausstellung den Besucher ein die Objekte und den Raum der Künstler zu erleben. Dabei entscheidet der Betrachter, wie weit er sich auf das einzelne Werk einlässt.

Zum Beispiel ist die Kabine Bonnel für den Betrachter begehbar und wurde aus Matratzenfederkern geformt.

King Lud­wig Konzert

Am 15. Juli um 20:30 kann man Parquet Courts auf dem Dach des Museums erleben. Ihre Musik ist melodiös und man findet Punk- und Rockelemente mit einem Hang zur Ironie.

Neuer Museumsdirektor für Köln

Im Februar 2015 wird der Kunsthistoriker Yilmaz Dziewior sein Amt als Direktor antreten.

Derzeit leitet der Kunsthistoriker das Kunsthaus Bregenz. Im Jahr 1997 kuratierte er im Museum schon einmal eine Sarah Lucas Ausstellung.

Außerdem wird er im Jahr 2015 den östereichischen Pavillon für die Biennale Venedig kuratieren.

Manifesta 10

In diesem Jahr kuratierte Kasper König die Manifesta. Es werden mehr als 50 zeitgenössische Künstler gezeigt, unter anderem Maria Lassnig und Erik van Lieshout.

Die Ausstellung findet auf vier Etagen in der Eremitage statt, dem russischen Zarenpalast, der neben dem Prado und dem Louvre eine der größten und bedeutendsten Kunstsammlungen der Welt beherbergt.

Die Manifesta endet am 30.10.2014.

New York zu Gast in Münster

Im Rahmen der "Münster Lectures" wird die Künstlerin Charline von Heyl am 15.04.2014 in der Kunstakademie das Wort ergreifen.

Sie wird um 18 Uhr im Hörsaal auf dem Leonardo Campus einen Vortrag halten.

Neuer Kurator der Kunstbiennale Venedig

Der deutsche Außenminister hat Florian Ebner zum Kurator des Deutschen Pavillons der Kunstbiennale Venedig ernannt.

Die 56. Biennale findet vom 9. Mai bis zum 22.November 2015 statt.

Wir gratulieren Florian Ebner, der schon an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig ein wunderbarer Berater und Lehrer war. Mittlerweile ist er seit eineinhalb Jahren Leiter der Fotografischen Sammlung des Folkwang Museums.

Kunstakademie Münster: „Rundgang 2014"

Die Kunstakademie eröffnet ihren Rundgang am 5. Februar um 19 Uhr mit einer Rede von Rektor Professor Maik Löbbert und dem Vertreter des Kuratorenteams Rene Haustein.

Die Rundgangsparty wird von verschiedenen DJ's untermalt.


Die Öffnungszeiten sind Donnerstag bis Sonntag jeweils von 10 bis 20 Uhr.

Museum Ludwig: Gespräch mit Oscar Tuazon

Oscar Tuazon spricht am 11. Februar um 19 Uhr über seine Arbeit.

Die Veranstalter sind die Freunde des Wallraf-Richartz-Museums und das Museum Ludwig. Oscar Tuazon wird in englischer Sprache über sein Werk sprechen, welches Ausdruck in Skulptur, Text, Architektur und Fotografien findet.

Neujahrsempfang 2014

Traditionell wird dieser Empfang von Michael Andreae- Jäckering mit einer Rede eröffnet.

Es wird mit der Kunst zusammen gefeiert.

Kunstakademie Münster: Innen. Außen. Anders.

Ziel dieser Tagung wird es sein, den Stellenwert des Körpers bei Gilles Deleuze und Michel Foucault eingehend zu untersuchen.

Die Konferenz ist öffentlich und man hat die Möglichkeit sich via Email zu registrieren. Es wird Englisch und Deutsch gesprochen.

Berlin Art Week 2013

Bis zum 22. September findet ein spannendes und vielfältiges Programm im Rahmen der Berlin Art Week statt.

Museum Ludwig Closed

Aufgrund einer Neupräsentation der Sammlung und Bauarbeiten in unmittelbarer Nähe des Gebäudes schließt das Museum bis zum 10. Oktober 2013.

Ina Roß: Wie überlebe ich als Künstler?

Das Buch erscheint Anfang September 2013 im Transcript Verlag. Ina Roß wird das Buch in Berlin, Bremen, Weimar und Frankfurt präsentieren. Man darf gespannt sein, wie Ina Roß dieses brisante Thema behandeln wird.

Spedition Jäckering

Die LKW's sind mit dem Logo der Firma Jäckering gekennzeichnet.

Das Logo wurde von Gabriele Andreae vor einigen Jahren entwickelt.

Benjamin Buchloh: „Malerei und Mimesis"

Benjamin Buchloh, der einer Lehrtätigkeit an der Havard University in Kunstgeschichte nachgeht und als Kunsthistoriker, Publizist und Ausstellungskurator tätig ist, wird einen Vortrag zum Thema: „Malerei und MImesis: Gerhard Richter’s Familienbilder" halten.

Termin: 27. August um 19 Uhr im Kino des Museums Ludwig.

Faivovich & Goldberg: Chaco

Die Arbeit „Chaco" wurde als Ersatzkunstwerk für den nicht realisierten Meteoriten der dOCUMENTA 13 vor dem Fridericianum in Kassel vorgeschlagen. Nun werden die Buchstaben auf dem Firmengelände in Hamm installiert.

Museum Oskar Reinhart Winterthur

Am Freitag, dem 7. Juni 2013 um 19 Uhr hält der Verwaltungsratspräsident der Beyeler Museum AG, Dr. iur. Georg Krayer das letzte Referat in der Vortragsreihe: „Sammlermuseen: Perspektiven und Projekte“.

Es werden aktuelle Herausforderungen privater Sammlermuseen im internationalen Kontext behandelt.

Wolfgang-Hahn-Preis 2013: Museum Ludwig

Wie in jedem Jahr wird zeitgleich mit der Art Cologne der Wolfgang-Hahn-Preis im Museum Ludwig, Köln verliehen. In diesem Jahr geht er an die Künstlerin Andrea Fraser. Im Anschluß wird dann die Ausstellung eröffnet.

 

Art Cologne

Die Kunstwelt freut sich auf die 47. Art Cologne. Die älteste, noch bestehende Kunstmesse der Welt wird am 18. April die Tore öffnen. Galerien präsentieren Skulpturen, Gemälde, Installationen, Videokunst, Fotografien, Multiples und Drucke. Erstmalig wird dieses Jahr auch der Montag geöffnet sein.

Kunstakademie Münster: Münster Lectures

Der Sammler Prof. Dr. Harald Falckenberg hält am 30. April um 18 Uhr im Hörsaal der Kunstakademie Münster, im Rahmen der Münster Lecutres einen Vortrag.

Wolfgang Tillmans im K21 Ständehaus

Wolfgang Tillmans ist seit Ende der 80 Jahre ein bekannter zeitgenössischer Fotokünstler, der das Medium Fotografie ganz neu definiert hat. 

Bekannt wurde er vor allem mit seinen schnappschussartigen Portraits von Freunden in ihrer Umgebung. 
Seine Arbeiten können auf viele Arten rezipiert werden. Er hat eine ganz besonders sensible Bildsprache, mit der er dem Betrachter sein Verständnis der Welt darlegt. 

Isn't it romantic?

Bis zum 21. April sind die Arbeiten „Lasting Void", „Tidal Ossuary" und „Snow Whites" im MAKK in der Ausstellung: „ Isn't it romantic" anzusehen. Es gibt außerdem viele andere Designobjekte zu bewundern unter anderem Arbeiten von Frédéric Dedellier und Patricia Urquiola. 

Let's talk about art

Am 10., 17. und 24. Februar von 16 bis 18 Uhr gibt es ein kostenloses Vermittlungsprogramm der Kunsthalle Münster zu der aktuellen Ausstellung. 

Mehr Informationen sind auf der Webseite der Kunsthalle Münster zu finden.

Bundeskunsthalle Bonn: Nur hier

Vom 18. Januar bis zum 14. April 2013 kann man in der Bundeskunsthalle Bonn die Ausstellung „Nur hier" besuchen. Gezeigt werden Ankäufe der Bundeskunsthalle aus den letzten fünf Jahren.

Foundation Beyerle: 16. Januar 2013 um 20.15 Uhr

Szenische Lesung aus dem Künstlerroman „Karte und Gebiet" des französischen Autors Michel Houellebecq mit Nikola Weisse, Urs Bieler, Klaus Brömmelmeier.


Eintritt: 35,- CHF inklusive Eintritt

Kunstakademie Münster

Am Mittwoch, dem 30.01.2013 wird um 19:00 Uhr der Rundgang der Kunstakademie Münster eröffnet.

Bis zum 03.02.2013 um 20 Uhr hat man die Gelegenheit den Rundgang der Akademie zu genießen und besichtigen.

Ai Weiwei in New York – Fotografien 1983-1993

In dieser Ausstellung werden Fotoaufnahmen von Ai Weiwei's Zeit (1983 bis 1993) aus New York gezeigt. 

Er selbst kuratierte diese Ausstellung und wählte aus 10000 Bildern eine Auswahl aus, die nun hier gezeigt wird.

Kunstakademie Münster: PeristAsien

Zu dieser Ausstellung wurden neun Künstler aus China, Taiwan, Korea und Japan eingeladen. Innerhalb des Projektes traten sie mit 10 deutschen Künstlern in Kontakt um sich über mehrere Monate auszutauschen.

Die Einführungsrede hält Professor Dr. Georg Imdahl.

Michael Andreae-Jäckering | dOCUMENTA 13

Der Geschäftsführer und leidenschaftliche Kunstsammler von der Jäckering Gruppe Michael Andreae-Jäckering gab einer Gruppe von Kunstinteressierten Impulse Abonnenten eine Führung über die dOCUMENTA 13 in Kassel. Dabei boten sich allerlei Entdeckungen im Kunstzoo Kassel. Im Anschluss gab es ein Gespräch zu „Kunst und Wirtschaft".

Michael Andreae-Jäckering gehört zu den Mäzenen der dOCUMENTA 13 und hat einige der Projekte, wie z.B. den Hundeparcour, mitfinanziert.

 

Chris Marker: La Jetée | Am Rande des Rollfeldes | 20.10.2012

Am 20. Oktober 2012 wird im Filmclub 813 in Köln der Film „Am Rande des Rollfeldes“ von Chris Marker gezeigt. 

Der Film kommt aus dem Jahr 1962 und arbeitet fast ausschließlich mit Standbildern und einer Stimme aus dem Off.

Chris Marker verstarb im Juli an seinem 91. Geburtstag.

Jäckering Firmenlauf

Bei dem diesjährigen AOK Firmenlauf in Hamm trat auch die Belegschaft von der Firma Jäckering zum Start an. Dabei stand nicht die gemessene Zeit im Vordergrund, sondern vor allem der gute Zweck. Es wurde ein Strecke von 5,5 Kilometer bewältigt und die Einnahmen gingen unter anderem an Menschen in Not und eine Mittagstischaktion für Kinder.

Langer Donnerstag mit John Cage

Am 6. September 2012 beginnt um 19.15 Uhr im Museum Ludwig, Köln die Performance Lecture on nothing von John Cage. Im Anschluss beginnt ein Konzert, wobei es zu Simultanaufführungen verschiedener Werke von John Cage kommt.

Tag des Denkmals 2012

Das diesjährige Thema des Gedenktages ist Holz, bzw. rückt Holz ins Zentrum. Das besondere an diesem Tag wird sein, dass circa 7500 Denkmäler in Deutschland ihre Türen und Tore für Besucher öffnen werden.

Ein Gespräch: Kasper König und Hans Peter Feldmann

Das Gespräch findet anlässlich der Ausstellung „Ein Wunsch bleibt immer übrig " statt und wird im Vortragssaal des Kinos des Museum Ludwigs stattfinden. 

Neue Direktorin für den Kunstverein Münster

Kristina Scepanski, die deutsche, englische Philologie und Kunstgeschichte in Köln studiert hat, wird das Amt ab Januar übernehmen.

Momentan lebt sie in New York, wo sie als Curatorial Fellow am Whitney Museum Independent Study Program teilnimmt.

Franz West verstorben

Franz West ist einer der bedeutendsten Künstler Österreichs und wurde in zahlreichen Galerien,  Museen  und mehrmals auf der Documenta in Kassel, sowie der Biennale Venedig gezeigt.

2011 erst wurde er für sein Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen in Venedig ausgezeichnet.

Aktuell ist seine Arbeit „Plural" im Museum Ludwig zu sehen.

 

Langer Donnerstag im Museum Ludwig

Am 5. Juli 2012 um 18:00, 19:00 und 21:00 Uhr gibt es Führungen durch die Ausstellung von Yvonne Rainer. Raum – Körper – Sprache. Um 20 Uhr Aufführungen von Trio A in der Ausstellung. 

Das 1966 choreografierte Tanzstück Trio A ist für die Entwicklung des modernen Tanzes nicht mehr wegzudenken. Die Präsenz der Tänzer gewinnt durch reduzierte und technisch überzeugende Bewegungen. Die Aufführung findet in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Zeitgenössischen Tanz Köln statt.

Findet mich das Glück?

David Weiss (*21. Juni 1946 in Zürich, verstorben 27. April 2012 ebenda) vom schweizer Künstlerduo Fischli/ Weiss ist an einer Krebserkrankung gestorben.

Das erfolgreiche und international anerkannte Künstlerduo erfreut die Welt mit ironisch- intellektuellen Fragen und Irritationen, wie z.B. in Ihrem Buch „Findet mich das Glück?"

Bei aller Leichtigkeit, die ihre Arbeiten vermitteln, haben sie dennoch eine Tiefe und Schwere, die nachhält. 

dOCUMENTA 13

Für 100 Tage werden auf der 13.  dOCUMENTA  in Kassel ab 9. Juni 2012 160 internationale Künstler unter der Leitung von Carolyn Christov-Bakargiev ausstellen. Seit 1955 gibt es die von Arnold Bode initiierte Kunstausstellung.

Weltweit zählt sie zu einer der bedeutendsten zeitgenössischen Kunstausstellungen.

Seit einiger Zeit ist Michael Andreae-Jäckering offizielles Mitglied von International Friends of dOCUMENTA, Kassel.

Art Basel 2012

Vom 14. bis zum 17. Juni öffnet die Art Basel wieder ihre Türen. Es wird das 43. Mal moderne und zeitgenössische Kunst gezeigt. In den von Theo Hotz und Hans Hoffmann entworfenen Messehallen werden mehr als 2500 internationale Künstler präsentiert.

„Mir freue eus."

We are looking forward.

Buchpremiere Corporate Collection

Das Buch des Verlages Deutsche Standards  mit dem Titel Corporate Collections wird zur Art Cologne im April 2012 erscheinen. In dieser Veröffentlichung werden Unternehmenssammlungen vorgestellt und gezeigt. 

Die Sammlung Jäckering wird auch auf einigen Seiten repräsentiert. Wir sind gespannt.

Vor dem Gesetz

Es ist die Abschiedsausstellung von Kasper König.

Unter den Künstlern sind zum Beispiel: Giacomo Manzù, Gerhard Marcks, Marino Marini, Henry Moore, Bruce Nauman, Germaine Richier, Ulrich Rückriem.

Außerdem gibt es ein interessantes App fürs Smartphone mit dem Namen „Kunstfunk“. In dieser interaktiven Museums-App kann man Fragen stellen, diskutieren und Beiträge von Kunstexperten anhören und das auch außerhalb der Öffnungzeiten des Museums.